Der hilfreiche Helfer - Menschen in Krisen verstehen und begleiten

Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen. - Matthäus 25,35

Mit dem Nötigsten versorgt, aber mit dem Trauma allein.

Während Geflüchtete in Deutschland zwar mit dem Nötigsten versorgt werden, bleiben sie aber mit ihren Erlebnissen, Ängsten und seelischen Wunden oft allein. Ehrenamtliche

Helfer können (und dürfen) keinen Psychotherapeuten ersetzen, aber sie können durch ihre Freundschaft, Verbindlichkeit und Ermutigung maßgeblich zur emotionalen Stabilität der Menschen beitragen.

In Zusammenarbeit mit Psychologen und Trauma-Therapeuten haben wir einen Workshop für die Arbeit mit traumatisierten Menschen entwickelt, die keine Ausbildung als Psychologe oder Sozialarbeiter haben. 

 

Teilnehmerstimme

„Nicht nur für den Umgang mit Geflüchteten ein Gewinn!“

 

Der Workshop vermittelt

〉 grundlegendes Wissen über die Auswirkungen von Stress, Trauer und Trauma,

〉 Kommunikationswerkzeuge für das helfende Gespräch,

〉 Möglichkeiten und Grenzen für das helfende Gespräch,

〉 Strategien zur Selbstfürsorge für Ehrenamtliche.


Leitung: Katarina Seifert

Referentin: Christiane Wutschke

Wer: jeder Interessierte und Mitarbeiter in der Arbeit mit Migranten

Geld: 10 € (inkl. Mittagessen und Tagungskaffee) 

Anmeldung bitte bis zum 18. Januar:
CVJM Schlesische Oberlausitz e.V. Johannes-Wüsten-Straße 21, 02826 Görlitz 
info@cvjm-schlesien.de 
Tel. 03581 400972 
www.cvjm-schlesien.de

26.01.2019 9:00   bis   17:00
Langenstr. 37
CVJM Herberge Peregrinus
02826 Görlitz
Deutschland
Telefon: 03581 400972
E-Mail:
pro Person € 10,00

Erzählen Sie anderen davon!

Bitte helfen Sie uns und empfehlen Sie unsere Seite Ihren Freundinnen, Kolleginnen und Anhängern!: Der hilfreiche Helfer - Menschen in Krisen verstehen und begleiten


Sie können auch den folgenden Link in eine E-Mail oder auf Ihrer Website aufnehmen.
http://cvjm-schlesien.de/civicrm/event/info?id=137&reset=1